Immobilien Finanzierung – Das musst du wissen

Diese 7 Darlehen kommen für eine Finanzierung in Frage

  1. Annuitätendarlehen
  2. KfW-Darlehen
  3. Variables Darlehen
  4. Cap-Darlehen
  5. Volltilger-Darlehen
  6. Bausparsofortdarlehen
  7. Risikoabsicherungs-Darlehen

Wenn Sie eine Immobilien Finanzierung, eine Hausbau Finanzierung oder eine Sanierung planen, sollten Sie sich dafür ausreichend Zeit nehmen und die möglichen Darlehensformen prüfen. Je nachdem um wieviel Geld es geht, wie lange die Laufzeit eines Kredites ist und welches Darlehen Sie auswählen, stehen Sie möglicherweise jahrzehntelang in finanziellen  Verpflichtungen. Da lohnt es sich schon genauer hinzusehen und die einzelnen Möglichkeiten zu prüfen.

finanzierung

Annuitätendarlehen

Dieses Darlehen wird mit Abstand am häufigsten gewählt, wenn es um die Immobilien Finanzierung geht. Rund 70% aller Kredite werden als Annuitätendarlehen aufgenommen. Das bedeutet, die Monatsrate des Darlehens liegt über die gesamte Laufzeit hinweg gleich hoch und der Zinssatz wird mit einer Sollzinsbindung für mehrere Jahre fest vereinbart.

Ist der Zeitraum von typischerweise fünf, zehn, 15 oder 20 Jahren abgelaufen, ist für die Restschuld eine Anschlussfinanzierung möglich. Je nach Vereinbarung erlaubt das Annuitätendarlehen Tilgungssatzwechsel für eher schlechtere und Sondertilgungen für bessere Zeiten.

KfW-Darlehen

KfW steht für Kreditanstalt  für  Wiederaufbau.  Die Kreditanstalt  fördert  gemäß ihrem staatlichen Auftrag den Erwerb von Eigenheimen – mit zinsgünstigen Darlehen für den Kauf, den Bau, die Sanierung oder den altersgerechten Umbau einer Immobilie. Diese Form des Darlehens ist also für die Hausbau Finanzierung sehr interessant. Bei Maßnahmen zur Energieeffizienz lohnt es sich genau hinzusehen, da hier die Zuschüsse hoch sind.

Variables Darlehen

Wie der Name schon sagt, passen sich die Zinsen beim variablen Darlehen alle drei Monate variabel dem aktuellen Marktzins an. Es wird günstig angeboten, da es das Risiko steigender Zinsen beinhaltet. Sollten die Zinsen am Markt längerfristig steigen, kann dieses Darlehen richtig teuer werden.

Cap-Darlehen

Ganz ohne Zinsbindung kommt das Cap-Darlehen aus. Der Begriff „Cap“ steht für eine vereinbarte Obergrenze, damit die Zinsen planbar bleiben. Die variablen Zinsen gleichen sich alle sechs Monate den aktuellen Bauzinsen an, sind also nicht vorhersehbar. Das kann sich günstig oder auch ungünstig auf den Darlehensnehmer auswirken.

Volltilger-Darlehen

Bei diesem Darlehen verändert sich der Zinssatz überhaupt nicht. Er wird gleich zu Beginn des Darlehens festgelegt und bleibt dann über die gesamte Laufzeit, bis zur vollständigen Abzahlung, gleich. Für den Darlehensnehmer stellt das eine Sicherheit dar, da er keine Zinsschwankungen einplanen muss. Allerdings ist der Zinssatz relativ gesehen recht hoch.

Bausparsofortdarlehen

Bei dem Bausparsofort-Darlehen handelt es sich um eine Kombination aus einem Immobiliendarlehen und einem Bausparvertrag. Die Bausparkasse gewährt einen Kredit zum sofortigen Erwerb einer Immobilie. Der Käufer zahlt  zum einen mehrere Jahre in einen Bausparvertrag ein, zum anderen beginnt er auch in monatlichen Raten direkt mit der Abzahlung des Kredits.

Die Ratenzahlung läuft über mehrere Jahre, die Restschuld wird mit den Mitteln aus dem Bausparvertrag beglichen. Auch diese Form des Darlehens ist insgesamt relativ teuer, eignet sich aber für Käufer, die über kein Eigenkapital verfügen.

Darlehen mit Risikoabsicherung

Wer bei der Immobilien Finanzierung oder der Hauskauf Finanzierung sehr unsicher ist und befürchtet, die Darlehensrate plötzlich nicht mehr aufbringen zu können, ist mit dieser Form des Kredits gut beraten. Für einen begrenzten Zeitraum wird das Risiko der Arbeitslosigkeit oder anderer Ereignisse abgedeckt.

Bei der Immobilien Finanzierung oder der Hauskauf Finanzierung beraten wir Sie sehr gerne.  Wir, das Expertenteam von Langner & Burmeister Immobilien, ausgezeichneter Makler und Partner in Ihrer Region, Plön und Kiel, kennen uns mit den Darlehensformen gut aus und können Ihnen wertvolle Hilfe anbieten.

Kostenfreie Ratgeber für Immobilieneigentümer

Wir stellen Ihnen kostenfrei 10 Checklisten und Ratgeber zu unterschiedlichen Themen zum Download zur Verfügung:

  • Privater Immobilienverkauf
  • Der richtige Immobilienpreis
  • Scheidung & Haus
  • Erbschaft & Immobilien
  • Wohnen im Alter
  • Immobiliensanierung
  • Immobilien-ABC
  • Checkliste: Aufbereitung
  • Checkliste: Exposé
  • Checkliste: Unterlagen
  • Checkliste: Energieausweis