Umzug: Eine gute Planung verhindert Stress

Umzug ohne Stress

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden, selbst wenn alles reibungslos läuft. Rund 8 Millionen Menschen ziehen jährlich in Deutschland um, fast 10 Prozent der Gesamtbevölkerung. Mit einer durchdachten Strategie, einer Umzug Checkliste und guter Planung lassen sich die meisten Umzugsfehler vermeiden. Auf diese 4 Punkte sollten Sie achten.

  1. Rund um den Umzugstermin
  2. Umzugsunternehmen
  3. Kosten sparen
  4. Erste Schritte im neuen Zuhause
Umzugskartons gepackt

Klären Sie Grundlegendes vor dem Umzug

Es gibt ein paar „Basics“, die von allen Mieterinnen und Mietern geklärt werden müssen, um kein Umzugs-Desaster zu erleben und unnötige Kosten zu vermeiden.

  • Informieren Sie sich unbedingt über Ihre Kündigungsfrist, um doppelte Mietzahlungen zu vermeiden. Hier spart die sorgfältige Planung viel Geld.
  • Wie sieht es mit der Renovierung aus? Im Mietvertrag sollte stehen, was beim Einzug vereinbart wurde. Möglicherweise kommt hier noch viel Arbeit auf Sie zu – vielleicht aber auch nicht. Das ist von der Vereinbarung im Mietvertrag abhängig und davon, ob sie in dieser Form noch gültig ist.
  • Fordern Sie Ihre Kaution zurück. Möglicherweise werden davon noch Schäden beglichen. Kontrollieren Sie Forderungen auf jeden Fall und studieren Sie das Übernahmeprotokoll.

Setzen Sie auf professionelle Unterstützung

Welche Unterstützung Sie benötigen, hängt von Größe und Entfernung des Umzugsprojektes ab. Ein Umzug in eine kleine, neue Wohnung in der Nähe kann möglichweise mit Freunden erledigt werden.

Viele Aspekte sprechen für ein Umzugsunternehmen, das auch sperrige Möbel oder große Haushalte problemlos von A nach B bringt, bei dem Schäden versichert sind und die über die notwendige Ausrüstung verfügen, um auch schwierige Umzüge zu meistern. Holen Sie Kostenvoranschläge ein und vergleichen Sie unbedingt Preise.

Berücksichtigen Sie auch versteckte Kosten

Neben den reinen Speditionskosten fallen noch andere Arbeiten und Ausgaben an, die gerne vergessen werden. Mit einer Umzug Checkliste behalten Sie den Überblick, die sollte u.a. folgende Punkte enthalten:

  • Eine entsprechende Anzahl von Umzugskisten oder Verpackungsmaterial
  • Ummeldungen von Telefon und Internet, ev. mit Anbieterwechsel
  • Nachsendeantrag bei der Post stellen
  • Anschaffung neue Möbel für neue Räumlichkeiten
  • Verdienstausfall
  • Renovierungskosten

Sammeln Sie alle Belege, möglicherweise können Sie einiges von der Steuer absetzen.

To Do Liste für die neue Heimatadresse

Sobald Sie glücklich und erschöpft Ihr neues Domizil bezogen haben, müssen Sie noch einige Formalitäten erledigen.

  • Adressänderung bei offiziellen Stellen (Banken, Unternehmen, Firmen, Versicherungen…)
  • Ummeldung von Fahrzeugen
  • Registrierung beim Einwohnermeldeamt
  • Ummeldung von Internet und Festnetz-Telefon

Wer ins Ausland zieht, braucht EU-intern eine Aufenthaltsgenehmigung und EU-extern ein Visum oder eine Arbeitserlaubnis. Eventuell muss auch die Heirats- und Geburtsurkunde übersetzt und beglaubigt und ein internationaler Führerschein beantragt werden.

Ein Umzug kann ein Schritt in ein neues Leben sein, aber auch viel Arbeit machen und Kosten erzeugen. Wir, das Expertenteam von Langner & Burmeister Immobilien, ausgezeichneter Makler und Partner in Ihrer Region, Plön und Kiel, stehen Ihnen gerne für ein Beratungsgespräch zu Verfügung.

Kostenfreie Ratgeber für Immobilieneigentümer

Wir stellen Ihnen kostenfrei 10 Checklisten und Ratgeber zu unterschiedlichen Themen zum Download zur Verfügung:

  • Privater Immobilienverkauf
  • Der richtige Immobilienpreis
  • Scheidung & Haus
  • Erbschaft & Immobilien
  • Wohnen im Alter
  • Immobiliensanierung
  • Immobilien-ABC
  • Checkliste: Aufbereitung
  • Checkliste: Exposé
  • Checkliste: Unterlagen
  • Checkliste: Energieausweis