Mehrfamilienhaus Alt und Neu

Die Kaufentscheidung

ist gefallen –

Herzlichen Glückwunsch

Mit jedem Schritt den eigenen vier Wänden ein Stückchen näher kommen

Sie möchten eine durch uns vermittelte Immobilie erwerben und fragen sich wie Sie am besten Ihr Kaufinteresse bekunden können und welches die nächsten Schritte sind?

Wir gestatten Ihnen gerne Einblicke in den Verkaufsablauf, denn uns ist es wichtig, dass Sie sich während dieser neuen und aufregenden Phase des Immobilienerwerbs stets gut aufgehoben fühlen.

So teilen Sie uns mit, dass Sie kaufen möchten

Bekanntlich führen viele Wege nach Rom. Es hat sich als sinnvoll herausgestellt, dass Sie bereits während der Besichtigung Ihr Interesse bekunden. So können wir Ihr Interesse am besten berücksichtigen.

Darüber hinaus erhalten Sie einige Stunden nach dem Besichtigungstermin automatisch eine E-Mail, mit der Bitte um Rückmeldung. Hier können Sie ganz einfach mit einem Klick mitteilen, dass Sie die Immobilie kaufen möchten. Bei einer solch wichtigen Entscheidung ist es immer sinnvoll zusätzlich auch telefonisch mit Ihrem persönlichen Immobilienberater Kontakt aufzunehmen.

Glückwunsch: Sie sind sich mit den Verkäufern handelseinig geworden.

Jetzt beginnt eine spannende Zeit. Wir bringen Sie in 6 Schritten ins Eigenheim.

HINWEIS: Das kann passieren: Die Verkäufer verkaufen trotz Ihrem Interesse an einen anderen Kaufinteressenten.

Es kommt vor, dass es für eine Immobilie mehrere Kaufinteressenten gibt. Mit der Entscheidung FÜR EINEN Käufer, entscheiden sich die Eigentümer automatisch GEGEN ALLE ANDEREN Kaufinteressenten. Was für den Auserwählten eine Freude ist, ist für alle anderen oftmals eine herbe Enttäuschung, schließlich kauft man nicht nur eine Immobilie, sondern meistens ein neues Zuhause.

Alle Parteien werden fair, offen und ehrlich informiert. Bitte haben Sie Verständnis, dass nur an einen Interessenten verkauft werden kann. Sollten Sie nicht den Zuschlag bekommen haben, empfehlen wir Ihnen sich kostenfrei in unsere Interessentenkartei aufnehmen zu lassen. So werden Sie immer als einer der ersten über aktuelle Angebote informiert.

In 6 Schritten ins Eigenheim

1. Kaufabsichtserklärung und Verkäuferzustimmung

Wir haben einen für alle Parteien fairen und transparenten Verkaufsprozess erarbeitet. Als Käufer erhalten Sie von uns eine sog. Kaufabsichtserklärung. Hier werden die persönlichen Daten von Ihnen als Käufer erfasst sowie der Kaufpreis und die geplante Übergabe festgehalten. Des Weiteren sichern wir Ihnen als Maklerbüro zu, nach Erhalt der unterzeichneten Kaufabsichtserklärung keine weiteren Besichtigungstermine mehr durchzuführen. Sie können sich also ganz in Ruhe um Ihre Finanzierung kümmern.

Im Gegenzug erheben wir eine Reservierungsgebühr in Höhe von 500,- €, da die Verkäufer und auch wir als Immobilienmakler sicher gehen möchten, dass Sie die Reservierung ernst meinen. Ihnen entstehen hierdurch KEINE MEHRKOSTEN, da die Reservierungsgebühr mit der Maklercourtage verrechnet wird. Die Verkäufer erhalten ihrerseits eine Verkäuferzustimmung, teilen uns ihre persönlichen Daten mit und bestätigen ebenfalls den Kaufpreis und die geplante Übergabe.

2. Finanzierungsangebote einholen

Vergleichen lohnt sich. Bereits durch einen kleinen Zinsunterschied lassen sich hunderte oder gar tausende Euro sparen.

+++ UNSER TIPP: Über uns finanzieren und von 300 € Sofortrabatt profitieren +++
Alles aus einer Hand: Unsere Finanzierungsspezialisten vergleichen für Sie über 400 Banken, Bausparkassen und Versicherungen. Als Kooperationspartner der Investitionsbank profitieren Sie zusätzlich von Fördergelden der KfW und des Landes Schleswig-Holstein (IB.SH).
Da uns als Immobilienmakler alle Objektunterlagen, sowie eine fundierte Immobilienbewertung vorliegen, erleichtert es unseren Finanzierungsberatern die Arbeit erheblich. Diese Ersparnis geben wir gerne an Sie weiter.

>> Jetzt Sofortrabatt sichern

3. Kaufvertragsentwurf beim Notar anfordern

Grundstückskaufverträge / Immobilienkaufverträge müssen bei einem unparteiischen Notar geschlossen werden: Auf Grundlage der Angaben in der Kaufabsichtserklärung (Ihren Daten) und in der Verkäuferzustimmung (Daten der Verkäufer) beantragen wir einen Kaufvertragsentwurf bei einem Notar. Dieser Entwurf wird Ihnen in der Regel vorab per Mail und parallel auf dem Postwege zugestellt.

Hand aufs Herz: Als Laie ist es schwierig alle Passagen des Vertrags auf anhieb bis ins Detail zu erfassen. Daher bieten wir Ihnen gerne im Rahmen unseres Services an, den Kaufvertrag vor der Unterzeichnung mit Ihnen zu besprechen.

Tasse Langner & Burmeister Immobilien

4. Finanzierungsbestätigung abwarten

Es ist ratsam abzuwarten, dass die finanzierende Bank ihren Finanzierunsantrag bewilligt, bevor Sie beim Notar den Vertrag rechtsverbindlich unterzeichnen.

TIPP: Läuft die Finanzierung über unser Haus sparen Sie wertvolle Zeit, profitieren von den günstigsten Zinsen am Markt und erhalten alles aus einer Hand.

>> Finanzierungsanfrage stellen

5. Notartermin

Der Kaufvertrag wird beim Notar geschlossen. Der Notar liest den Vertrag komplett vor, belehrt und beantwortet Ihre Fragen. Erst wenn die Verkäufer, Sie als Käufer und der Notar unterzeichnet haben ist der Vertrag rechtsgültig.

Als Ihr Immobilienmakler begleiten wir Sie bei diesem emotionalen und wichtigen Termin. Bitte bringen Sie zu dem Notartermin Ihren gültigen Personalausweis sowie Ihre Steuer-Identifikationsnummer (nicht Steuernummer) mit.

6. Übergabe

Einen Tag nach der vollständigen Kaufpreiszahlung findet die Übergabe der Immobilie statt. Hier werden Zählerstände (Strom, Wasser, Gas) aufgenommen und die Schlüssel übergeben. Mit der Übergabe geht der Besitz, sowie alle Rechte und Pflichten auf Sie als Käufer über. Auch nach der Übergabe stehen wir Ihnen gerne weiterhin mit Rat und Tat zu Seite.

Ihr Ansprechpartner

  • Foto von Lasse BurmeisterLangner & Burmeister GbR
    Lasse Burmeister
    Bankkaufmann
    Geschäftsinhaber
    04522 80 80 815

Kostenfreier Ratgeber zum Thema Wohnen im Alter

  • wie Sie Ihre Immobilie auf den aktuellen Prüfstand bringen.
  • wie Sie Ihre Immobilie nachhaltig aufrüsten können.
  • was Sie beim altersgerechten Umbau beachten müssen.
  • wie Sie Ihre Immobilie Ihren künftigen Bedürfnissen anpassen.
  • welche technischen Möglichkeiten bestehen.
  • welche Immobilien-Möglichkeiten (Verkauf, Vermietung, Betreutes Wohnen, etc.) es im Alter gibt.